Frühere Ausstellungen und Festivals

Mitsubishi_Nirvana_Nevermind_PF.jpg

WORLDRECORDS – Kai Schäfer

"WORLDRECORDS", das sind die größten Alben der Musikgeschichte, fotografiert von Kai Schäfer auf Plattenspielern, die teilweise selbst schon legendär geworden und in Sammlerkreisen heiß begehrt sind. "WORLDRECORDS" ist eine Hommage an die analoge Klangkunst, eine Hommage an die vielleicht sensibelste Art von Tonträger. Mehr hier.

Vom 28.8. bis 18.9.2022
Boehme_Lothar_Herzattacke.JPG

Lothar Böhme und die HERZATTACKE

"HERZATTACKE" ist der Titel einer Literatur- und Kunstzeitschrift, mit der der sans titre e.V. kooperiert. Mit einer Auswahl von Arbeiten von Künstler:innen, die an der aktuellen Ausgabe beteiligt sind, findet in unserer Galerie wieder eine Ausstellung statt. Der Berliner Maler Lothar Böhme wird im Mittelpunkt der diesjährigen Ausstellung stehen.

Vom 24.7. bis 21.8.2022 Mi-So 14-18 Uhr

Die Literatur- und Kunstzeitschrift HERZATTACKE erscheint zum 108. Mal.
In der Ausstellung werden Arbeiten gezeigt von:

Ina Abuschenko, Klaus Bendler, Detlef Birkholz, Mike Bruchner, Norbert Bücker, Kiddy Citny, Rainer Ehrt, Jörg Engelhardt, Sonja Eschefeld, Kathrin von Eye, Edgar A. Eubel, Peter Frenkel, Felix Martin Furtwängler, Frank Gaudlitz, Göran Gnaudschun, Kerstin Grimm, Hubertus von der Goltz, Uli Grünberg, Mercedes von Grünberg, Hermann Josef Hack, Anne Heinlein, Christian Heinze, Johannes Heisig, Chris Hinze, Horst Hussel, Andrea Imwiehe, Sabine Jahn, Michael Jastram, Timo Kahlen, Mark Lammert, Wolfgang Leber, Helge Leiberg, Peter Lindenberg, Marlen Melzow, Mikos Meininger, Harald Metzkes, Sabine Moritz, Manfred Paul, Ingo Pehla, Daniel Sambo Richter, Christian Rickert, Christian Rothmann, Jörg Schlinke, Torsten Schlüter, Frank Siewert, Gerd Sonntag, Klaus Staeck, Jens Steinberg, Heike Stephan, Strawalde, Rolf Szymanski, Joerg Waehner, Cecile Wesolowski, Andrea Wilmsen, Frank Zitzmann, Klaus Zylla u.a.m. 

m 8a.jpg

LINDENHOTEL
Fotografien von Manfred Paul

In Kooperation mit der

Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße

Gezeigt werden Fotografien aus der
Gedenkstätte Lindenstraße. Es sind 1990 entstandene Aufnahmen aus dem Inneren des ehemaligen Stasigefängnisses in Potsdam.
Die Arbeiten wurden bislang weder veröffentlicht noch ausgestellt.

Vom 5.6. bis 17.7.2022, Mi-So 14-18 Uhr

Eröffnung: Sa 4. Juni 2022, 18 Uhr
Konzert: So 3. Juli 2022, 17 Uhr, Jaspar Libuda (Kontrabass)

Finissage: So 17. Juli 2022, 17 Uhr

m 4a.jpg

Gefördert durch:

KF-Logo_monochrom.jpg

Vita von Manfred Paul hier.

Bildauswahl Kanalprojekt-Foto_Stefan Gloede_72px.jpg

Studentische Ideenwerkstatt in Potsdam 2022:

Zum neuen Stadtraum "Am Kanal"

Die Ausstellung zeigt von Studierenden der FH Potsdam entwickelte Ideen zur Neugestaltung des Stadtraums "Am Kanal" und gibt Impulse für eine Diskussion zur weiteren Entwicklung des Quartiers und zu einem möglichen Umgang mit dem Potsdamer Stadtkanal.
Mehr Informationen hier.

Veranstalter: Landeshauptstadt Potsdam, ProPotsdam GmbH

Geöffnet: 22.6.-10.7.2022, Mi-So 14-18 Uhr
Führung: 23.6.2022, 16-18 Uhr, Anmeldung hier.

Foto: Stefan Gloede 

Intersonanzen_2022_edited.jpg

>eigenWelten

Das Brandenburgische Fest der Neuen Musik "intersonanzen" präsentiert vom 26. - 30.5 2022 unter dem Titel >eigenWelten neueste Musik aus Brandenburg im Kontext internationalen Repertoires. Mehr Informationen hier.

20220407183004412_0001_1.jpg
Schüler:innen der Ev. Grundschule Potsdam im Kunsthaus:

TRANSFORMATION

Wenn man Kinder fragt, was sie unter dem Begriff Transformation verstehen, kommt ihnen als erstes der sogenannte "Transformer" in den Sinn, jener Spielzeug-Roboter, der in den 1980er Jahren entwickelt wurde und der seine Gestalt vollständig verändern kann, etwa in ein Tier oder sogar in ein Fahrzeug der besonderen Art. Momentan scheint alles im Wandel begriffen zu sein. Zeitenwenden wohin das Auge blickt: Sei es der gesellschaftliche Wandel, sei es die Energiewende und vieles mehr. Vieles macht Angst, birgt aber auch immer neue Chancen.
Die Schüler:innen des 6. Jahrgangs der Ev. Grundschule Potsdam beschäftigten sich mit dem Thema Veränderung. Stehen sie doch selbst an der Schwelle des Entwicklungsschritts vom Kind zum Jugendlichen. Sich künstlerisch auszudrücken bedeutet Erfahrungen zu verarbeiten und in Neues zu verwandeln. Der kreative Gestaltungsprozess ist Transformation!

Ausstellung vom 14. bis 20. Mai 2022

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

Freude%20am%20Einkauf%20gruen_edited.jpg

JOERG WAEHNER - FREUDE AM EINKAUF Kunst aus dem KONSUM

Was für Andy Warhol die Factory ist für Joerg Waehner der KONSUM als art-gerechte Entsprechung, um im Kunsthaus sans titre aus dem Osten Pop zu machen. Das Warenlager beherbergt zudem Westprodukte und „Exotisches“. Die Versatzstücke aus Medien und Propaganda werden zu historischen Meilensteinen in einem ironischen Spiel mit unseren Erinnerungen und zu einer bunten Phantasiewelt, die in der Gegenwart angekommen ist.

Hier geht's zu einem Artikel in den PNN.

falko_behrendt_Nordwärts.jpg

Fragile Balancen
Falko Behrendt & Ev Pommer
Bilder und Objekte

Ausstellung vom 28.08. bis 26.09.2021

Falko Behrendt

Ev Pommer

2017_Pommer_o-T-1_Gras-Wachs-Holz-Farbe_35x14x19cm_neu.tiff
_intersonanzen2021.jpeg

intersonanzen
experiment:.:hören


Das jährliche Brandenburgische Fest der Neuen Musik „intersonanzen“ fand vom 19. - 23.8.2021 im Kunsthaus sans titre, in der Nikolaikirche und im Potsdam Museum statt. Das Motto diesmal: "experiment:.:hören"

intersonanzen_2021.jpg
DSC_6364_00060kor_detail.jpg
DSC_6364_00060kor_detail.jpg

MÖBELhausKUNST

Eine Ausstellung kuratiert von Claudia Busching und Pomona Zipser, die ironisch, lustvoll und mit Humor ein eher tiefpreisiges Möbelhaus imitierte. Präsentiert wurden Arbeiten von ca. 33 Künstler*innen.

Ausstellung vom 13.6. bis 18.7.2021

Video über die Ausstellung hier.
Artikel in der taz.
Beitrag auf Hauptstadt TV.

 

_edited.jpg

Hier kann der Katalog heruntergeladen werden

nl6_grundschule.jpg
tuerk-logo-768x384.png

Gefördert von der Wilhelm-von-Türk-Stiftung.

Ausstellung von Grundschüler*innen:
WER BIN ICH? IST ICH EIN ANDERER?
Was ist und wie entsteht ein gutes Porträt? Diese Frage hat die Lehrerin, Angela Fleischer, Henrike Alsleben und die Fotografin Anne Heinlein den Schüler*innen der 6. Klassen der Evangelischen Grundschule im Kunstunterricht gestellt.
Geöffnet täglich von 14 bis 18 Uhr aber meistens schon vorher und auch zu Pfingsten(unter Beachtung des Infektionsschutzes).


 

Ausstellung: 22.5. - 3.6.2021

Frühere Ausstellungen

Zurborn_Playtime_03.jpg

Floating Identities

 

Eine Fotoausstellung mit K.T. Blumberg, Andreas Herzau, Nikita Teryoshin, Andrea Wilmsen und Wolfgang Zurborn

In einem Balanceakt zwischen der Freiheit zur assoziativen Betrachtung und dem unleugbaren Bezug zur gesellschaftlichen Realität arbeiten die 5 Fotograf/Innen der Ausstellung „Floating Identities“."
Wolfgang Zurborn (Kurator)

Ausstellung bis 31.10.2020,
Mi - So von 14 - 18 Uhr

Artikel im Tagesspiegel

emop_logo.jpg

WERKSTATT
DEMOKRATIE
DENKMAL

Ausstellung zur Potsdamer Demokratiebewegung im Herbst 1989 und der Entstehung des Denkmals

Ausstellung vom 6.6. - 12.7.2020

 

2020_BM_Web_BannerZaun_edited.png
Logo-DemokratieDenkmal_edited.jpg

Ausstellung zur Demokratiebewegung im Herbst 1989 in Potsdam
Der Künstler Mikos Meininger hat den Wettbewerb für das Denkmal zur Demokratiebewegung im Herbst 89 in Potsdam gewonnen. Es soll am 4. November 2020 auf dem Luisenplatz eingeweiht werden. Mehr darüber hier.
In der Galerie des Kunsthauses waren neben den Entwürfen des Denkmals, Fotos und Videos aus dem Herbst 1989 zu sehen.
Gezeigt wurden Fotos von Bernd Blumrich, Klaus D. Fahlbusch,  Joachim Liebe, Michael Lüder und R. Utech.
Die Ausstellung war vom 7.6. bis 12.7.2020 geöffnet.

20200606_164505_001.jpg
2020_BM_Demokratiedenkmal_02.jpg
100_5549.JPG
2020_BM_Demokratiedenkmal_04.JPG

KUNSTWINTER
Vom 29.02. bis zum 30.05.2020 wurden in der Galerie des Kunsthaus sans titre Arbeiten von Bernhard Ailinger,  Gregor Bednasch, Detlef Birkholz, Mike Bruchner, Kiddy Citny, Mihailo Beli Karanovic, Mona Höke, Allan Paul, Ernst J. Petras, Hans Scheuerecker, Torsten Schlüter, Menno Veldhuis und Mikos Meininger gezeigt.
In den PNN wurde die Ausstellung besprochen.

UdK Logo.jpg

Meisterschüler der UdK im Kunsthaus sans titre

 

Zehn Meisterschüler*innen der Universität der Künste Berlin zeigen vom 16.11.2019 – 8.12.2019 ihre Arbeiten im Potsdamer Kunsthaus sans titre. Die Künstler*innen haben in diesem Sommer ihr Studium in den Fachklassen für Malerei und Zeichnung von Prof. Valérie Favre und Prof. Mark Lammert abgeschlossen. Die Galerie des Kunsthaus 

sans titre in Potsdam eröffnet die Möglichkeit einer Positionierung. Die Ausstellung ist der Beginn einer Kooperation zwischen dem Sans Titre und der Universität der Künste Berlin. Werner Ruhnke,

Vorsitzender des sans titre e.V. und Mikos Meininger, Künstler und Mitbegründer des Kunsthauses,leiten das Ausstellungsprojekt in Zusammenarbeit mit den Künstler*Innen.

Künstler*innen: Christopher Amm, Anouar Badaoui, Witalij Frese,Kathrin Hammelstein, Marlene Hundt, Phillip Langer, Stella Meris, Olivia Parkes, Romy Schaller, Nicholas Schulte

AndenMond_aeGalerie-2_Foto von Wolfgang

An den Mond – auf den Mond – und darüber hinaus

Malerei, Zeichnung, Fotografie, Objekte –
eine Gruppenausstellung

26. September bis 9. November 2019 in der Galerie des Kunsthaus sans titre.

Der Mond als Projektionsfläche steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung.

Zeit und  Raum und Du

Eine Foto-Video-Installation

mit räumlichen Projektionen von Chris Uibel
 

Durch einen schwarz geteilten großen Raum werden die Besucher in verschiedene kleinere Räume geführt. Die Bilder zeigen neben Portraits surreale 3D-Bildkompositionen und Filmsequenzen. Sehr leise klangliche Texturen und atmosphärische Klänge runden die enigmatische Grundstimmung ab.

Gezeigt vom 1.9.2019 bis 22.9.2019

Camilla_für_sans_titre.JPG

Frühere Ausstellungen

Ulla Walter, "Pool_East-West", 2006, 170 x 120 cm, Beton und Öl auf Nessel

Ulla_Walter_Pool_East-West_2006_170_x_12
_zoomen_
ULLA WALTER
Bilder und Skulpturen

 

Ulla Walter ist Malerin, Bildhauerin und Grafikerin. 2004 erhielt sie den 
Brandenburgischen Kunstpreis der Märkischen Oderzeitung. Ulla Walter "hat diverse Anläufe genommen, um Kunst und ihre Vorstellungen von Lebenskräftigung zusammenzudenken."
Christoph Tannert (Kunsthistoriker)

 

Gezeigt vom 3. bis 25.8.2019.

HERZATTACKE –
eine Zeitschrift wird dreißig

Die bibliophile Literatur- und Kunstzeitschrift HERZATTACKE begeht 2019 ihr 30jähriges Bestehen. Schreibende und bildende Künstler sind in diesem zum 102. mal in Buchform erscheinenden Kunstprojekt versammelt. 

Vom 15.6. bis 28.7.2019 wurden ca. 150 Arbeiten von 64 Künstler*innen im Bereich Malerei, Grafik, Skulptur, Objekte und Zeichnungen gezeigt, die Beiträge in der Herzattacke hatten.Während der Ausstellung gab es Lesungen von  beteiligten Autoren*innen.

LESUNGEN WÄHREND DER AUSSTELLUNG:

 

23.06.2019: Jan Wagner, Thomas Böhme, Ina Strelow

07.07.2019: Tone Avenstroup, Markus Metke, Katja Winkler

14.07.2019: Simone Katrin Paul, Rita Bischof,Jörg Waehner

fuer web.jpg
intersonanzen-Graphik mit Rand.jpg

Einheit und Differenz

Neue Musik und avancierte klingende Kunst 30 Jahre nach dem Mauerfall: Konzerte, Partitur- und Klangaussatellung, Soundwalk Symposium vom 30.05 - 05.06.2019 im Kunsthaus sans titre.

Veranstalter:
Brandenburgischer Verein Neue Musik (BVNM)

Anas Homsi und Karl Menzen:

Bilder & Skulpturen

Vom in Potsdam lebenden syrischen Maler Anas Homsi und vom in Berlin lebenden deutschen Bildhauer Karl Menzen wurden Arbeiten vom 18.4. bis 19.5.2019 in der Galerie des Kunsthauses ausgestellt. Kuratiert von K.T. Blumberg und Werner Ruhnke
2- Intersections- 150 x 150 cm- Acylic o
Karl kleiner-_quadrat_transformation.jpg
Bauhaus bewegt / Bauhaus auf Reisen
Schülerausstellung
der Evangelischen Grundschule

100 Jahre nach Gründung des Bauhauses gingen 25 Schülerinnen und Schüler des 6.Jahrgangs der Ev. Grundschule Potsdam auf Entdeckungsreise. Sie erkundeten grundlegende Bereiche der Bauhauslehre. Folgende Themen befanden sich mit im Gepäck: Farbe und Form, Schrift und Grafik, Licht und Fotografie, Design und Architektur. Das Reiseziel war das Kunsthaus „sans titre” um dort eine Ausstellung zu entwickeln. Unter der Reiseleitung der Kunstlehrerinnen Angela Fleischer und Sandra Topan gingen die Schülerinnen und Schüler auf Expedition. Voller Ideen schärften sie ihre Wahrnehmung, sammelten ästhetische Erfahrungen und setzten sich künstlerisch mit dem Thema Bauhaus im analogen Raum auseinander.

Ausstellung: 29.3. bis 10.04.2019.
Über die Ausstellung kann ein Video-Film angesehen werden und ein Katalog angefordert werden.

Fotos: Mahran Mourad

kiddycitny2
Westside Story:
Kiddy Citny 

Der Künstler Kiddy Citny lebt die Malerei mit gestischer Kraft und lässt Frauen voller Lächeln und Liebe auf die Leinwand fliegen.

Bekannt wurde Kiddy Citny, als er begann seine Bildwelten auf das graue Band der Berliner Mauer zu malen - Die Grenzmauer als Bildträger, um sie in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu überwinden.

Die Wirkung seiner Kunst hat bereits Jahre vor ihrer Öffnung die Berliner Mauer begonnen zu transformieren. Das triste und drohende Grau des Berlin, Deutschland, Europa und die Welt trennenden Bauwerkes, wurde von Kiddy Citny und Thierry Noir auf hunderten Metern in ein Kunstwerk verwandelt, das um die Welt ging und die Welt wieder träumen lies.

 

29 seiner Arbeiten waren im Januar 2019 in der Galerie des Kunsthaus sans titre zu sehen.

SANS FEMMES:

Michael Lüder / Fotografie
Ulf Schüler / Skulptur


22. September bis 28. Oktober 2018  

Hier kann ein Video bei Potsdam TV angesehen und ein Artikel in der MAZ gelesen werden.

Ulf Schülers Skulpturen sind – wie der Atlas auf dem Alten Rathaus, Merkur und Mars an der großen Fontäne oder der Bogenschütze vor der Orangerie im Park Sanssouci – Männer, die mit sich und dem anderen ringen; sich selbst übersteigend oder innehaltend; den anderen betrachtend oder um Selbstkontrolle bemüht.

TIMELESS:
Kathryn Jacobi (US) Fotografie
Sonja Eschefeld(D) Malerei/Skulpturen
 
10.August bis 09.September
Kuratoren Peter Hartmann/Gerd Sonntag
FLIEHKRAFT:
Lilli Elsner 
Ausstellung vom 7.Juni - 8.Juli 2018

Der Strudel als Sitzgelegenheit für Papageien.

Die junge Brandenburgerin Lilli Elsner testet den Raum und ihre Figuren auf großformatigen Leinwänden aus.

 

Dimensionen müssen angegangen werden, um die Welt zu erfassen in der sich Frau, Hirsch und Papageien zeigen.

INTERSONANZEN:
Brandenburgisches Fest 
der neuen Musik
25. Mai bis 03. Juni 2018

Stimmt!

Gestus und Artikulation – vom stimmigen musikalischen Ausdruck

„Das gelungene Kunstwerk überzeugt, obwohl und indem es fremd ist“.  Dieser Satz von Dr. Judith Siegmund gilt insbesondere für die klingende Kunst heute. Was ist an ihr fremd, was vertraut? Wie verständlich ist das Fremde, wie anders und interessant das Vertraute? Wie und wodurch gelingt die besondere Mischung beider Komponenten, um ein überzeugendes, stimmiges Werk zu erschaffen?

www.neue-musik-brandenburg.de/aktuell.html

rosa im sans titre:
Schülerarbeiten der Rosa Luxemburgschule

12.04.2018 - 24.04.2018

Das Kunsthaus sans titre zeigt in seiner neuen Ausstellung Schülerarbeiten aus sechs Klassen der Rosa Luxemburgschule.

Zu sehen sind Objekte, Bilder, Collagen und Skizzen die im Kunstunterricht entstanden sind.

Viele Werke der kleinen Künstlerinnen und Künstler können bestaunt und käuflich erworben werden.

2020_BM_Web_BannerZaun_edited.jpg
titelbilder_Vent_Meininger_72 dpi.jpg

Berührungen - Paare
Hans Vent 

Mikos Meininger

Malerei & Skulpturen
 

Ausstellung vom 6.09. bis 27.09.2020
In Kooperation mit der
Hans-Vent-Stiftung

kuratiert von Ulla Walter

intersonanzen2020.jpg

Mehr Informationen hier

Einladung-Herzattacke_nur Titel.jpg

HERZATTACKE_OHNE_ENDE 
war der Titel einer Ausstellung in der Galerie im Kunsthaus sans titre. Gezeigt wurden Arbeiten von 45 Künstlerinnen und Künstlern der Kunst- und Literaturzeitschrift HERZATTACKE. Zur Ausstellung erscheint die 104. Ausgabe der Zeitschrift HERZATTACKE, die aus Originalen und bisher unveröffentlichen Texten in einer Auflage von 95 Exemplaren zusammengestellt ist. 
Ausstellungsdauer: 18.07.-15.08.2020 Mi-So 14-18 Uhr
Zu einem lesenswerten Artikel von Constanze Kreiser geht's hier.

boehme_akt_kleiner.jpg
ernst_petras.jpg
Joerg_waehner_kleiner.jpg
heike.jpg