• Facebook Clean

Aktuelle Ausstellung

Meisterschüler der UdK im Kunsthaus sans titre

Zehn Meisterschüler*innen der Universität der Künste Berlin zeigen vom 16.11.2019 – 8.12.2019 ihre Arbeiten im Potsdamer Kunsthaus sans titre. Die Künstler*innen haben in diesem Sommer ihr Studium in den Fachklassen für Malerei und Zeichnung von Prof. Valérie Favre und Prof. Mark Lammert abgeschlossen. Der Raum des sans titre in Potsdam eröffnet die Möglichkeit einer Positionierung. Die Ausstellung ist der Beginn einer Kooperation zwischen dem Sans Titre und der Universität der Künste Berlin. Werner Ruhnke,Vorsitzender des Sans Titre und Mikos Meininger, Künstler und Mitbegründer des Kunsthauses,

leiten das Ausstellungsprojekt in Zusammenarbeit mit den Künstler*Innen.

Künstler*innen: Christopher Amm, Anouar Badaoui, Witalij Frese,Kathrin Hammelstein, Marlene Hundt, Phillip Langer, Stella Meris, Olivia Parkes, Romy Schaller, Nicholas Schulte

 

Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag, 14 - 18 Uhr

Ort: Sans Titre KUNSTHAUS

Französische Straße 18

14467 Potsdam

Vernissage: 16.11.2019, 18:00 Uhr

Nächste Ausstellung

"Mensch" - eine Schülerausstellung der Rosa Luxenburgschule

21.März - 5. April 2020

 

Vernissage am 20.03.2020

Frühere Ausstellungen

Zeit und  Raum und Du

Eine Foto-Video-Installation

mit räumlichen Projektionen von Chris Uibel
 

Durch einen schwarz geteilten großen Raum werden die Besucher in verschiedene kleinere Räume geführt. Die Bilder zeigen neben Portraits surreale 3D-Bildkompositionen und Filmsequenzen. Sehr leise klangliche Texturen und atmosphärische Klänge runden die enigmatische Grundstimmung ab.

Gezeigt vom 1.9.2019 bis 22.9.2019

Frühere Ausstellungen

Ulla Walter, "Pool_East-West", 2006, 170 x 120 cm, Beton und Öl auf Nessel

_zoomen_
ULLA WALTER
Bilder und Skulpturen

 

Ulla Walter ist Malerin, Bildhauerin und Grafikerin. 2004 erhielt sie den 
Brandenburgischen Kunstpreis der Märkischen Oderzeitung. Ulla Walter "hat diverse Anläufe genommen, um Kunst und ihre Vorstellungen von Lebenskräftigung zusammenzudenken."
Christoph Tannert (Kunsthistoriker)

 

Gezeigt vom 3. bis 25.8.2019.

HERZATTACKE –
eine Zeitschrift wird dreißig

Die bibliophile Literatur- und Kunstzeitschrift HERZATTACKE begeht 2019 ihr 30jähriges Bestehen. Schreibende und bildende Künstler sind in diesem zum 102. mal in Buchform erscheinenden Kunstprojekt versammelt. 

Vom 15.6. bis 28.7.2019 wurden ca. 150 Arbeiten von 64 Künstler*innen im Bereich Malerei, Grafik, Skulptur, Objekte und Zeichnungen gezeigt, die Beiträge in der Herzattacke hatten.Während der Ausstellung gab es Lesungen von  beteiligten Autoren*innen.

LESUNGEN WÄHREND DER AUSSTELLUNG:

 

23.06.2019: Jan Wagner, Thomas Böhme, Ina Strelow

07.07.2019: Tone Avenstroup, Markus Metke, Katja Winkler

14.07.2019: Simone Katrin Paul, Rita Bischof,Jörg Waehner

Einheit und Differenz

Neue Musik und avancierte klingende Kunst 30 Jahre nach dem Mauerfall: Konzerte, Partitur- und Klangaussatellung, Soundwalk Symposium vom 30.05 - 05.06.2019 im Kunsthaus sans titre.

Veranstalter:
Brandenburgischer Verein Neue Musik (BVNM)

Anas Homsi und Karl Menzen: Bilder & Skulpturen

Vom in Potsdam lebenden syrischen Maler Anas Homsi und vom in Berlin lebenden deutschen Bildhauer Karl Menzen wurden Arbeiten vom 18.4. bis 19.5.2019 in der Galerie des Kunsthauses ausgestellt. Kuratiert von K.T. Blumberg und Werner Ruhnke
Bauhaus bewegt / Bauhaus auf Reisen
Schülerausstellung
der Evangelischen Grundschule

100 Jahre nach Gründung des Bauhauses gingen 25 Schülerinnen und Schüler des 6.Jahrgangs der Ev. Grundschule Potsdam auf Entdeckungsreise. Sie erkundeten grundlegende Bereiche der Bauhauslehre. Folgende Themen befanden sich mit im Gepäck: Farbe und Form, Schrift und Grafik, Licht und Fotografie, Design und Architektur. Das Reiseziel war das Kunsthaus „sans titre” um dort eine Ausstellung zu entwickeln. Unter der Reiseleitung der Kunstlehrerinnen Angela Fleischer und Sandra Topan gingen die Schülerinnen und Schüler auf Expedition. Voller Ideen schärften sie ihre Wahrnehmung, sammelten ästhetische Erfahrungen und setzten sich künstlerisch mit dem Thema Bauhaus im analogen Raum auseinander.

Ausstellung: 29.3. bis 10.04.2019.
Über die Ausstellung kann ein Video-Film angesehen werden und ein Katalog angefordert werden.

Fotos: Mahran Mourad

Westside Story:
Kiddy Citny 

Der Künstler Kiddy Citny lebt die Malerei mit gestischer Kraft und lässt Frauen voller Lächeln und Liebe auf die Leinwand fliegen.

Bekannt wurde Kiddy Citny, als er begann seine Bildwelten auf das graue Band der Berliner Mauer zu malen - Die Grenzmauer als Bildträger, um sie in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu überwinden.

Die Wirkung seiner Kunst hat bereits Jahre vor ihrer Öffnung die Berliner Mauer begonnen zu transformieren. Das triste und drohende Grau des Berlin, Deutschland, Europa und die Welt trennenden Bauwerkes, wurde von Kiddy Citny und Thierry Noir auf hunderten Metern in ein Kunstwerk verwandelt, das um die Welt ging und die Welt wieder träumen lies.

 

29 seiner Arbeiten waren im Januar 2019 in der Galerie des Kunsthaus sans titre zu sehen.

SANS FEMMES:

Michael Lüder / Fotografie
Ulf Schüler / Skulptur


22. September bis 28. Oktober 2018  

Hier kann ein Video bei Potsdam TV angesehen und ein Artikel in der MAZ gelesen werden.

Ulf Schülers Skulpturen sind – wie der Atlas auf dem Alten Rathaus, Merkur und Mars an der großen Fontäne oder der Bogenschütze vor der Orangerie im Park Sanssouci – Männer, die mit sich und dem anderen ringen; sich selbst übersteigend oder innehaltend; den anderen betrachtend oder um Selbstkontrolle bemüht.

TIMELESS:
Kathryn Jacobi (US) Fotografie
Sonja Eschefeld(D) Malerei/Skulpturen
 
10.August bis 09.September
Kuratoren Peter Hartmann/Gerd Sonntag
FLIEHKRAFT:
Lilli Elsner 
Ausstellung vom 7.Juni - 8.Juli 2018

Der Strudel als Sitzgelegenheit für Papageien.

Die junge Brandenburgerin Lilli Elsner testet den Raum und ihre Figuren auf großformatigen Leinwänden aus.

 

Dimensionen müssen angegangen werden, um die Welt zu erfassen in der sich Frau, Hirsch und Papageien zeigen.

INTERSONANZEN:
Brandenburgisches Fest 
der neuen Musik
25. Mai bis 03. Juni 2018

Stimmt!

Gestus und Artikulation – vom stimmigen musikalischen Ausdruck

„Das gelungene Kunstwerk überzeugt, obwohl und indem es fremd ist“.  Dieser Satz von Dr. Judith Siegmund gilt insbesondere für die klingende Kunst heute. Was ist an ihr fremd, was vertraut? Wie verständlich ist das Fremde, wie anders und interessant das Vertraute? Wie und wodurch gelingt die besondere Mischung beider Komponenten, um ein überzeugendes, stimmiges Werk zu erschaffen?

www.neue-musik-brandenburg.de/aktuell.html

rosa im sans titre:
schülerarbeiten der rosa luxemburgschule

12.04.2018 - 24.04.2018

das kunsthaus sans titre zeigt in seiner neuen ausstellung schülerarbeiten aus sechs klassen der rosa luxemburgschule.

zu sehen sind objekte, bilder, collagen und Skizzen die im kunstunterricht entstanden sind.

viele werke der kleinen künstlerinnen und künstler können bestaunt und käuflich erworben werden.

Frühere Ausstellungen

An den Mond – auf den Mond – und darüber hinaus

Malerei, Zeichnung, Fotografie, Objekte –
eine Gruppenausstellung

26. September bis 9. November 2019 in der Galerie des Kunsthaus sans titre.

Der Mond als Projektionsfläche steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung.

Zeit und  Raum und Du

Eine Foto-Video-Installation

mit räumlichen Projektionen von Chris Uibel
 

Durch einen schwarz geteilten großen Raum werden die Besucher in verschiedene kleinere Räume geführt. Die Bilder zeigen neben Portraits surreale 3D-Bildkompositionen und Filmsequenzen. Sehr leise klangliche Texturen und atmosphärische Klänge runden die enigmatische Grundstimmung ab.

Gezeigt vom 1.9.2019 bis 22.9.2019

Frühere Ausstellungen

Ulla Walter, "Pool_East-West", 2006, 170 x 120 cm, Beton und Öl auf Nessel

_zoomen_
ULLA WALTER
Bilder und Skulpturen

 

Ulla Walter ist Malerin, Bildhauerin und Grafikerin. 2004 erhielt sie den 
Brandenburgischen Kunstpreis der Märkischen Oderzeitung. Ulla Walter "hat diverse Anläufe genommen, um Kunst und ihre Vorstellungen von Lebenskräftigung zusammenzudenken."
Christoph Tannert (Kunsthistoriker)

 

Gezeigt vom 3. bis 25.8.2019.

HERZATTACKE –
eine Zeitschrift wird dreißig

Die bibliophile Literatur- und Kunstzeitschrift HERZATTACKE begeht 2019 ihr 30jähriges Bestehen. Schreibende und bildende Künstler sind in diesem zum 102. mal in Buchform erscheinenden Kunstprojekt versammelt. 

Vom 15.6. bis 28.7.2019 wurden ca. 150 Arbeiten von 64 Künstler*innen im Bereich Malerei, Grafik, Skulptur, Objekte und Zeichnungen gezeigt, die Beiträge in der Herzattacke hatten.Während der Ausstellung gab es Lesungen von  beteiligten Autoren*innen.

LESUNGEN WÄHREND DER AUSSTELLUNG:

 

23.06.2019: Jan Wagner, Thomas Böhme, Ina Strelow

07.07.2019: Tone Avenstroup, Markus Metke, Katja Winkler

14.07.2019: Simone Katrin Paul, Rita Bischof,Jörg Waehner

Einheit und Differenz

Neue Musik und avancierte klingende Kunst 30 Jahre nach dem Mauerfall: Konzerte, Partitur- und Klangaussatellung, Soundwalk Symposium vom 30.05 - 05.06.2019 im Kunsthaus sans titre.

Veranstalter:
Brandenburgischer Verein Neue Musik (BVNM)

Anas Homsi und Karl Menzen: Bilder & Skulpturen

Vom in Potsdam lebenden syrischen Maler Anas Homsi und vom in Berlin lebenden deutschen Bildhauer Karl Menzen wurden Arbeiten vom 18.4. bis 19.5.2019 in der Galerie des Kunsthauses ausgestellt. Kuratiert von K.T. Blumberg und Werner Ruhnke
Bauhaus bewegt / Bauhaus auf Reisen
Schülerausstellung
der Evangelischen Grundschule

100 Jahre nach Gründung des Bauhauses gingen 25 Schülerinnen und Schüler des 6.Jahrgangs der Ev. Grundschule Potsdam auf Entdeckungsreise. Sie erkundeten grundlegende Bereiche der Bauhauslehre. Folgende Themen befanden sich mit im Gepäck: Farbe und Form, Schrift und Grafik, Licht und Fotografie, Design und Architektur. Das Reiseziel war das Kunsthaus „sans titre” um dort eine Ausstellung zu entwickeln. Unter der Reiseleitung der Kunstlehrerinnen Angela Fleischer und Sandra Topan gingen die Schülerinnen und Schüler auf Expedition. Voller Ideen schärften sie ihre Wahrnehmung, sammelten ästhetische Erfahrungen und setzten sich künstlerisch mit dem Thema Bauhaus im analogen Raum auseinander.

Ausstellung: 29.3. bis 10.04.2019.
Über die Ausstellung kann ein Video-Film angesehen werden und ein Katalog angefordert werden.

Fotos: Mahran Mourad

Westside Story:
Kiddy Citny 

Der Künstler Kiddy Citny lebt die Malerei mit gestischer Kraft und lässt Frauen voller Lächeln und Liebe auf die Leinwand fliegen.

Bekannt wurde Kiddy Citny, als er begann seine Bildwelten auf das graue Band der Berliner Mauer zu malen - Die Grenzmauer als Bildträger, um sie in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu überwinden.

Die Wirkung seiner Kunst hat bereits Jahre vor ihrer Öffnung die Berliner Mauer begonnen zu transformieren. Das triste und drohende Grau des Berlin, Deutschland, Europa und die Welt trennenden Bauwerkes, wurde von Kiddy Citny und Thierry Noir auf hunderten Metern in ein Kunstwerk verwandelt, das um die Welt ging und die Welt wieder träumen lies.

 

29 seiner Arbeiten waren im Januar 2019 in der Galerie des Kunsthaus sans titre zu sehen.

SANS FEMMES:

Michael Lüder / Fotografie
Ulf Schüler / Skulptur


22. September bis 28. Oktober 2018  

Hier kann ein Video bei Potsdam TV angesehen und ein Artikel in der MAZ gelesen werden.

Ulf Schülers Skulpturen sind – wie der Atlas auf dem Alten Rathaus, Merkur und Mars an der großen Fontäne oder der Bogenschütze vor der Orangerie im Park Sanssouci – Männer, die mit sich und dem anderen ringen; sich selbst übersteigend oder innehaltend; den anderen betrachtend oder um Selbstkontrolle bemüht.

TIMELESS:
Kathryn Jacobi (US) Fotografie
Sonja Eschefeld(D) Malerei/Skulpturen
 
10.August bis 09.September
Kuratoren Peter Hartmann/Gerd Sonntag
FLIEHKRAFT:
Lilli Elsner 
Ausstellung vom 7.Juni - 8.Juli 2018

Der Strudel als Sitzgelegenheit für Papageien.

Die junge Brandenburgerin Lilli Elsner testet den Raum und ihre Figuren auf großformatigen Leinwänden aus.

 

Dimensionen müssen angegangen werden, um die Welt zu erfassen in der sich Frau, Hirsch und Papageien zeigen.

INTERSONANZEN:
Brandenburgisches Fest 
der neuen Musik
25. Mai bis 03. Juni 2018

Stimmt!

Gestus und Artikulation – vom stimmigen musikalischen Ausdruck

„Das gelungene Kunstwerk überzeugt, obwohl und indem es fremd ist“.  Dieser Satz von Dr. Judith Siegmund gilt insbesondere für die klingende Kunst heute. Was ist an ihr fremd, was vertraut? Wie verständlich ist das Fremde, wie anders und interessant das Vertraute? Wie und wodurch gelingt die besondere Mischung beider Komponenten, um ein überzeugendes, stimmiges Werk zu erschaffen?

www.neue-musik-brandenburg.de/aktuell.html

rosa im sans titre:
schülerarbeiten der rosa luxemburgschule

12.04.2018 - 24.04.2018

das kunsthaus sans titre zeigt in seiner neuen ausstellung schülerarbeiten aus sechs klassen der rosa luxemburgschule.

zu sehen sind objekte, bilder, collagen und Skizzen die im kunstunterricht entstanden sind.

viele werke der kleinen künstlerinnen und künstler können bestaunt und käuflich erworben werden.