Sa., 17. Aug. | Kunsthaus sans titre

Die Kraft der Kunst

Anlässlich der Ausstellung „_ZOOMEN_“ mit Arbeiten von Ulla Walter werden im Kunsthaus sans titre Erkenntnisse und Betrachtungen zur Diskussion gestellt, die die „Schub“-Kraft der Kunst untermauern. Florian Grotz schildert die Bedeutung des Kunstsammelns für ihn.
Anmeldung abgeschlossen
Die Kraft der Kunst

Zeit & Ort

17. Aug. 2019, 18:00
Kunsthaus sans titre, Franz. Str. 18, 14467 Potsdam, Deutschland

Über die Veranstaltung

Anlässlich der Ausstellung „_ZOOMEN_“ mit Arbeiten von Ulla Walter werden im Kunsthaus sans titre Erkenntnisse und Betrachtungen zur Diskussion gestellt, die die „Schub“-Kraft der Kunst untermauern. Die Malerin Ulla Walter hat sie als „Augenzeugin“ vor dem Mauerfall miterlebt. Bis heute ist sie von der besonderen Energie von Kunst überzeugt und illustriert dies an exemplarischen Schlaglichtern von der Renaissance bis zur Gegenwart.

Kunst kann nicht nur schön oder teuer sein. Kunst kann auch provozieren. Vermutlich haben diejenigen besonders intensive Erfahrungen mit ihrer enormen Kraft gemacht, die sie im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Umbrüchen oder persönlichen Neuorientierungen erlebten.

Prof. Florian Grotz wird in der Veranstaltung schildern, wie ihn die zufällige Entdeckung eines Bildes aus der Wendezeit nach über 20 Jahren zum Sammler werden ließ. Die Kunstwerke in seiner persönlichen Umgebung bilden ein unmittelbares Kraftfeld. Als Politikwissenschaftler interessieren ihn auch weitgreifende Aspekte zum Verhältnis von Kunst und Gesellschaft.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen